Elternbrief für den Schulstart am 1. März

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


am 01.03.2021 werden wir den Unterricht im eingeschränkten Regelbetrieb wieder aufnehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch für alle Jahrgangsstufen die Schultüren wieder öffnen können.


Wir werden unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen in kleinen Gruppen und mit einem festen Klassenraumprinzip in den nächsten Wochen arbeiten.
Alle Informationen, die zur Organisation und zur Durchführung des Unterrichts wesentlich sind, stehen aktuell auf der Seite „Vertretungsplan“ auf unserer Homepage. Die Klassen- und Fachlehrer werden ebenfalls alle aktuellen Änderungen zeitnah weiterleiten und beratend zur Seite stehen.


Die letzten Wochen waren für uns alle eine große Herausforderung und manchmal auch eine große Belastung. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Eltern bedanken. Sie haben ihre Kinder beim Lernen im häuslichen Umfeld unterstützt. Sie haben die Voraussetzungen geschaffen, dass auch technische Probleme relativ zeitnah gelöst werden konnten. Wir haben in den letzten Wochen eine technische Infrastruktur in der Schule erarbeitet, die es uns zukünftig ermöglicht, reibungslos und zuverlässig digital-vernetztes Lernen umzusetzen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen innovativen Fachkräften, die uns dabei unterstützt haben, bedanken.


Wir stehen weiterhin vor großen Herausforderungen. Nur gemeinsam werden wir diese meistern können.



Mit freundlichen Grüßen


Regine Albrecht                       Holm Beier
Schulleiterin                            stellv. Schulleiter

Neuer Rahmenhygieneplan des MB

Winterimpressionen der Anne Frank Schule Hettstedt

20210129_095448_resized.jpg

 20210129_095126_resized.jpg 20210129_095416_resized.jpg20210129_112741_resized.jpg

Dritte Verordnung zur Änderung der Neunten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 22.01.2021

75 iPads für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Hettstedt

sonderprodukt_uebergabe_ipad_hettstedt001_(copy).jpg

Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a der Sekundarschule Hettstedt erhielten am 1. Dezember von den Mitarbeitern des Sport- und Schulamtes der Kreisverwaltung 75 nagelneue iPads überreicht, die für das digitale Lernen in allen Klassen an dieser Ganztagsschule eingesetzt werden sollen. Diese Pads hat der Landkreis im Rahmen des Sofortausstattungsprogramms mit Bundesmitteln (DigitalPakt Schule 2019-2024) angeschafft, um auch sozial schwächeren Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an der Wissensvermittlung in Zeiten der Corona-Pandemie zu ermöglichen. Die Beschaffung der elektronischen Geräte übernahm die Kommunale IT-UNION eG (KITU), ein kommunaler Dienstleister, bei dem auch der Landkreis Mitglied ist. Nachdem die IPads in den letzten Tagen für den Einsatz vorbereitet wurden, liefern die Mitarbeiter des Schul- und Sportamtes der Kreisverwaltung die Geräte seit Anfang Dezember an die Schulen aus.

Zweck des Sofortausstattungsprogramms des Bundes ist es, Schulen zu unterstützen, damit in der Zeit des - Corona-bedingt eingeschränkten Schulbetriebes - bis zur Wiederaufnahme des Regelschulbetriebes - einem möglichst hohen Anteil an Schülerinnen und Schülern digitaler Unterricht zu Hause, unterstützt von mobilen Endgeräten (Laptop, Notebooks, Tablets) ermöglicht wird, um soziale Ungleichgewichte auszugleichen.


Uwe Gajowski
Landkreis Mansfeld-Südharz
Pressesprecher

Spende der Sparkasse Mansfeld- Südharz

20201123_104543.pngPS- Zweckertrag der Lotteriegesellschaft der Ostdeutschen Sparkassen mbH


Am 23.11.2020 übereichte Frau Annett Görlich, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Mansfeld- Südharz, der Ganztagsschule „Anne Frank“ einen Scheck in Höhe von 4500 Euro.

Der stellvertretende Schulleiter Herr Beier nahm diesen dankend entgegen. Dieser Betrag wird in die Digitalisierung der Schule investiert.

In einem Rundgang konnte sich Frau Görlich einen Überblick über die sanierte Schule und deren pädagogischen Ausrichtung verschaffen. „Information“, „Kommunikation", „Medien“, „Netzwerk“ : Schlagworte, die sich schon heute in unseren Schulen wiederfinden. Das zentrale Thema „Digitalisierung“ greifen wir auf und stellen den Schulen Gelder zur Förderung des Digitalisierungsprozesses zur Verfügung. Diese sind vorrangig schülerorientiert und vorrangig in moderne Technik zu investieren.

Tümpel-Tour Walbeck 2020

tuempel20.pngAuch in diesem Jahr führten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen im Rahmen des Biologieunterrichtes das bewährte Projekt „Tümpel-Tour Walbeck“ durch. Bedingt durch die Corona-Situation wanderte im Zeitraum vom 14. bis 21. September jeden Tag nur eine Klasse nach Walbeck an die Teiche von Herrn Hepach, die eigentliche Projektarbeit vor Ort erfolgte in Kleingruppen.

Unter der Thematik “Pflanzen und Tiere im und am Wasser“ erkundeten die Schülerinnen und Schüler das Ökosystem Teich, bestimmten die Organismen anhand ihrer Merkmale und erfuhren Wissenswertes über das Zusammenspiel der Lebewesen und ihre Bedeutung.

Zentrales Element der Projektarbeit war der direkte Kontakt zu den Pflanzen und Tieren. Viele der Lebewesen konnten nicht nur beobachtet, sondern im wahrsten Sinne des Wortes “begriffen“ werden. Dazu zählten See- und Teichrosen, Rohrkolben, Frösche, Fische und Krebse. Alle Tiere wurden nach ihrer Untersuchung wieder unverletzt in den natürlichen Lebensraum entlassen.

Die Projektauswertung und Ergebnissicherung erfolgte in jeder Klasse an einem zweiten Projekttag durch die kreative Erstellung von Lernplakaten, Memoflips oder Lapbooks.

Herzlichen Dank an Herrn Hepach, der nicht nur den Lebensraum Teich spannend und interessant vorstellte, sondern die Projektdurchführung vor Ort auch unter schwierigen Corona-Bedingungen durch die Bereitstellung von Desinfektionsmöglichkeiten, separaten Sitzgruppen und Toiletten ermöglichte. Die „Tümpel-Tour Walbeck“ bildet den Auftakt für eine ökologische Arbeitsgemeinschaft mit Herrn Hepach, die das Portfolie von Ganztagsangeboten der GTS “Anne Frank“ erweitert.

Gesundheitspreis

fb_img_1553202829437.jpg

Wir sind überglücklich!!! 1. Platz für unser Projekt "Coole Schule - kreativ gegen Drogen und Gewalt".




Datenschutzerklärung